Skip to content

Alle Blogartikel in chronologischer Reihenfolge.

Nutze die Suchfunktion und die Schlagwortwolke auf der rechten Seite, um Beiträge zu bestimmten Themen zu finden.

Aktivismus in Zeiten von Corona: Simin Jawabreh

Aktivismus in Zeiten von Corona: Simin Jawabreh published on Keine Kommentare zu Aktivismus in Zeiten von Corona: Simin Jawabreh

Wir müssen standhaft bleiben und weiterhin sagen: Feminismus heißt Klassenkampf. Antirassismus ist Klassenkampf – weil dieses System eben auf überausgebeutete Subjekte angewiesen ist, um sich halten zu können.

Wer bist du und wofür engagierst du dich?

Simin ist als Aktivistin in Berlin in diversen antikapitalistischen antirassistischen und feministischen Bewegungen organisiert und macht sich stark für soziale Gerechtigkeit und die Gestaltung anderer Gesellschaftsweisen.

Die Studentin der Politikwissenschaft arbeitet außerdem in der politischen Bildungsarbeit und referiert regelmäßig zu Themen wie Racial Capitalism, Intersektionalität, Polizeikritik oder dekolonialen Perspektiven auf Migration- und Grenzregime.
Simin ist zusätzlich journalistisch aktiv und teilt ihre Politik und Perspektiven ebenso digital auf Instagram (@siminjawa).

Continue reading Aktivismus in Zeiten von Corona: Simin Jawabreh

Aktivismus in Zeiten von Corona: Fatima Remli

Aktivismus in Zeiten von Corona: Fatima Remli published on Keine Kommentare zu Aktivismus in Zeiten von Corona: Fatima Remli

Kleine Schritte bewirken viel und Veränderung beginnt, indem wir bei uns selber anfangen.

Wer bist du und wofür engagierst du dich?

Ich bin Fatima Remli, Aktivistin und freie Autorin.
Ich setze mich für Gleichberechtigung, Feminismus und Menschenrechte ein. Nebenbei bin ich auch in Initiativen, die versuchen mehr Sichtbarkeit wichtigen Themen zu geben.

Continue reading Aktivismus in Zeiten von Corona: Fatima Remli

Aktivismus in Zeiten von Corona: Awa Yavari

Aktivismus in Zeiten von Corona: Awa Yavari published on Keine Kommentare zu Aktivismus in Zeiten von Corona: Awa Yavari

Die Corona Pandemie hat die sozialen Ungleichheiten drastisch verschärft und insbesondere Frauen härter betroffen. Viele Perspektiven werden jedoch unsichtbar gemacht.

Wer bist du und wofür engagierst du dich?

Ich bin Awa und engagiere mich in meiner Arbeit als historisch-politische Bildnerin für mehr gesellschaftliche Teilhabe und Sichtbarkeit von Menschen, die von der Dominanzkultur in den Rand gedrängt, gesilenced und unsichtbar gemacht werden. Es gibt einige Kämpfe zu kämpfen. Kämpfe gegen jegliche Form der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit, gegen Unterdrückung und für Gerechtigkeit. Ich kämpfe für einen intersektionalen und machtkritischen Feminismus, der unterschiedliche Lebensrealitäten inkludiert und für die Sichtbarkeit marginalisierter Stimmen mitstreitet.

Continue reading Aktivismus in Zeiten von Corona: Awa Yavari

Aktivismus in Zeiten von Corona: Maria González Leal

Aktivismus in Zeiten von Corona: Maria González Leal published on Keine Kommentare zu Aktivismus in Zeiten von Corona: Maria González Leal
Foto: Elif Kucuk

Schaut an euren Tisch, wer dort keinen Platz hat und fragt Euch, warum bestimmte Perspektiven in eurem Leben und in eurer politischen Arbeit fehlen.


Wer bist du und wofür engagierst du dich?

Mein Name ist Maria González Leal und ich positioniere mich als Schwarz of mixed race, fett, queer und ost-sozialisiert. Ich arbeite in der Antidiskriminierungsberatung mit den Schwerpunkten: Antirassismus, Gewichtsdiskriminierung, Intersektionaler Feminismus, Queerness, psychische Erkrankung als Behinderung, Chronische Erkrankung und vererbte Armut. In den sozialen Netzwerken wie Instagram mache ich mit dem Account BodyMary zu diesen Themen Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Grundlage meiner Arbeit ist ein Intersektionaler Ansatz um verschiedene Diskriminierungsformen, Mehrfachdiskriminierungen und deren Verbindungen miteinander sichtbar zu machen. Ich wünsche mir nachhaltige Lösungsansätze mit Verbündeten zu konzipieren, um Gewaltstrukturen abzubauen.

Continue reading Aktivismus in Zeiten von Corona: Maria González Leal

Aktivismus in Zeiten von Corona: Ninia La Grande

Aktivismus in Zeiten von Corona: Ninia La Grande published on Keine Kommentare zu Aktivismus in Zeiten von Corona: Ninia La Grande

Behinderung wird in vielen Diversitätsdebatten gerne vergessen – wer sich feministisch nennt, muss auch inklusiv denken und handeln.

Wer bist du und wofür engagierst du dich?

Ninia La Grande: Ich heiße Ninia LaGrande und bin selbstständige Moderatorin, Autorin, Podcasterin und Künstlerin. Ich engagiere mich für eine gerechtere Welt – was für mich vor allem eine feministische und inklusive Welt bedeutet, also Mitbestimmung und Gleichberechtigung unabhängig von Gender, Behinderung, Sexualität, Alter, Herkunft und Religion.

Continue reading Aktivismus in Zeiten von Corona: Ninia La Grande

Primary Sidebar

Schrift anpassen
Hohe Kontraste
Zur Werkzeugleiste springen