Skip to content
lila_bunt Logo

Interview mit “lila_bunt – feministische Bildung, Praxis und Utopie”

Interview mit “lila_bunt – feministische Bildung, Praxis und Utopie” published on Keine Kommentare zu Interview mit “lila_bunt – feministische Bildung, Praxis und Utopie”

Es gibt nicht allzu viele queerfeministische Orte in NRW. Ein ganz Besonderer ist das Bildungshaus im beschaulichen Zülpich. Wir haben lila_bunt ein paar Fragen zu ihrer Arbeit gestellt.

von: Heide

1. Was ist lila_bunt? Stellt euch doch einmal kurz vor!
Lila_bunt – Feministische Bildung, Praxis und Utopie unser_euer queer_feministisches Bildungshaus in Zülpich.
Wir glauben von ganzem Herzen an die Notwendigkeit solcher Bildungsorte – vor allem, weil es in Zeiten voller rechtspopulistischer und antifeministischer Realitäten mehr denn je Orte der Vernetzung, Ermutigung und Mobilisierung braucht. Als uns letztes Jahr die Nachricht erreichte, dass das seit fast 40 Jahren bestehende Frauenbildungshaus Zülpich zum Verkauf steht, waren wir erst traurig und dann motiviert und inspiriert, diesen wichtigen Ort feministischer Geschichte zu erhalten und mit neuen Ideen und Konzepten zu versehen, so dass sich auch Menschen eingeladen fühlen, die vorher aus unterschiedlichen Gründen nicht erreicht werden konnten.

lila_bunt Logo von Clara Escalera
lila_bunt Logo von Clara Escalera

Continue reading Interview mit “lila_bunt – feministische Bildung, Praxis und Utopie”

„Nicht nur Mütter waren schwanger“ | Rezension

„Nicht nur Mütter waren schwanger“ | Rezension published on Keine Kommentare zu „Nicht nur Mütter waren schwanger“ | Rezension

von Silvana

„Nicht nur Mütter waren schwanger“ – ein Buchtitel, bei dem die ein oder andere Person vielleicht zunächst einmal aufhorcht und den Satz im Kopf rätselnd wiederholt. Denn, so könnte sich vielleicht der naive Gedanke aufdrängen, wer, außer Müttern, könnte bzw. kann denn sonst noch schwanger sein bzw. gewesen sein?

Continue reading „Nicht nur Mütter waren schwanger“ | Rezension

DienstagsPOTTPOURRI #43 | Leseempfehlungen & Termine in NRW

DienstagsPOTTPOURRI #43 | Leseempfehlungen & Termine in NRW published on Keine Kommentare zu DienstagsPOTTPOURRI #43 | Leseempfehlungen & Termine in NRW

Ob gutes oder schlechtes Wetter – Queerfeminismus bleibt. Vielen Menschen fällt es schwerer zu arbeiten, wenn es so lange so heiß ist. Achtet auf eure Bedürfnisse und die eurer Mitmenschen. Verlangt nicht zu viel von euch und gönnt euch Pausen.
Bleibt politisch.


Unsere Leseempfehlungen:

via GIPHY

Continue reading DienstagsPOTTPOURRI #43 | Leseempfehlungen & Termine in NRW

DienstagsPOTTPOURRI #39 | Leseempfehlungen & Termine in NRW

DienstagsPOTTPOURRI #39 | Leseempfehlungen & Termine in NRW published on Keine Kommentare zu DienstagsPOTTPOURRI #39 | Leseempfehlungen & Termine in NRW

Schön, dass ihr vorbei schaut! Wir haben wieder neues feministisches Lesefutter für euch. Wie gut kennt ihr euch mit queerer Geschichte oder dem feministischen Kampf indigener Frauen aus? Das und vieles mehr haben wir im Pottpourri der Woche zusammengestellt.

Wenn ihr mehr Lust auf Action und Leute treffen habt, schaut mal in unsere Veranstaltungstipps. Wir finden es zur Zeit richtig ätzend, wie rassistisch sich die aktuelle Politik entwickelt. Wenn euch das auch gegen den Strich geht, könnt ihr diese Woche vielleicht an einer der Demonstrationen teilnehmen: Am Mittwoch, dem Tag der Urteilsverkündung im NSU-Prozess, startet in Dortmund die Demonstration „Kein Schlussstrich“ für Solidarität mit den Betroffenen des NSU-Terrors. Am Freitag findet in Köln und in Essen die Demo „Stoppt das Sterben im Mittelmeer“ statt für die Entkriminalisierung der Seenotrettung.


Unsere Leseempfehlungen:

Continue reading DienstagsPOTTPOURRI #39 | Leseempfehlungen & Termine in NRW

„Wir wollen Visionen!“ Interview mit Merle Groneweg

„Wir wollen Visionen!“ Interview mit Merle Groneweg published on Keine Kommentare zu „Wir wollen Visionen!“ Interview mit Merle Groneweg

Zum dritten Mal findet am 06.07. eine queere Filmnacht mit dem XPOSED International Queer Film Festival Berlin im atelier automatique in Bochum statt. Wir haben uns unterhalten und ich hatte Lust mehr über das Festival zu erfahren!

Johanna: Hallo Merle! Wer bist du und wie bist du zu XPOSED gestoßen?

Merle: Ich bin seit 2015 dabei. Damals habe ich in Berlin studiert und hatte Lust, bei Filmfestivals in der Stadt mitzuarbeiten. Bei XPOSED bin ich hängen geblieben, und seit letztem Jahr gehöre ich zu den Kurator*innen des Festivalprogramms. Mich begeistert es, an einer Schnittstelle zu arbeiten: Da ist die Liebe zum Film und zur Kunst, aber da ist auch der Wille, ein Community-Event zu gestalten, Queerness zu verhandeln und in gesellschaftliche Diskurse zu intervenieren.

[Bild: Festival-Direktor*innen Merle Groneweg und Bart Sammut beim XPOSED International Queer Film Festival Berlin 2018] Continue reading „Wir wollen Visionen!“ Interview mit Merle Groneweg

Primary Sidebar

Schrift anpassen
Hohe Kontraste
Zur Werkzeugleiste springen