Skip to content
Logo der Aktion Standesamt. Drei Boxen, neben der ersten steht ein w, neben der zweiten ein m, neben der dritten "meins!" die dritte Box ist mit einem Häkchen versehen.

Aktion Standesamt 2018 – „Wir finden, jede Person weiß selbst, welcher Eintrag am besten für sie ist. „

Aktion Standesamt 2018 – „Wir finden, jede Person weiß selbst, welcher Eintrag am besten für sie ist. „ published on Keine Kommentare zu Aktion Standesamt 2018 – „Wir finden, jede Person weiß selbst, welcher Eintrag am besten für sie ist. „

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Gesetzgebenden dazu verpflichtet sind, einen positiven dritten Geschlechtseintrag einzuführen (oder den Geschlechtseintrag komplett abzuschaffen). Die Aktion Standesamt 2018 setzt sich für einen positiven 3. Geschlechtseintrag ein.

Mit dem 08.10.2018 beginnt die Aktionswoche der Aktion Standesamt 2018!

 

Logo der Aktion Standesamt. Drei Boxen, neben der ersten steht ein w, neben der zweiten ein m, neben der dritten "meins!" die dritte Box ist mit einem Häkchen versehen.
Quelle: Aktion Standesamt 2018

Was heißt das überhaupt? 

Aktion Standesamt 2018: Das Bundesverfassungsgericht hat den Kläger_innen Recht darin gegeben, dass Menschen nicht aufgrund ihrer Geschlechtsidentität diskriminiert und benachteiligt werden dürfen. Das heißt konkret, dass beispielsweise ein intergeschlechtlicher Mensch ein Recht darauf hat, dass im eigenen Pass ‚inter‘ oder ‚divers‘ oder ‚weiblich‘ oder nichts von alldem steht. Wir setzen uns dafür ein, dass ein neues Gesetz sowohl intergeschlechtliche, als auch transgeschlechtliche Menschen und solchen die sich keinem oder mehreren Geschlechtern zugehörig fühlen, mitdenkt. Wir finden, jede Person weiß selbst, welcher Eintrag am besten für sie ist.

Continue reading Aktion Standesamt 2018 – „Wir finden, jede Person weiß selbst, welcher Eintrag am besten für sie ist. „

I cry, I scream, I complain, I worry and I protest – Interview mit Alex Alvina Chamberland

I cry, I scream, I complain, I worry and I protest – Interview mit Alex Alvina Chamberland published on 1 Kommentar zu I cry, I scream, I complain, I worry and I protest – Interview mit Alex Alvina Chamberland

Alex Alvina Chamberland ist eine der Künstler*innen, die morgen in Oberhausen bei 8. März – Ein Minifestival mit dem Theater Oberhausen mit dabei sein werden (siehe Interview). Vielleicht sehen wir dort ja auch einige von euch?
Wir haben der Künstlerin im Vorfeld einige Fragen gestellt, damit ihr euch auf das Festival und die Performance von Alex Alvina einstimmen könnt. Viel Spaß!

Hier findet ihr außerdem einen Ausschnitt aus der Performance:

Alex Alvina Chamberland – Foto Manos Kapa

Continue reading I cry, I scream, I complain, I worry and I protest – Interview mit Alex Alvina Chamberland

Meine trans feministische Ikone im echten Leben – Sophie Labelle in Bochum

Meine trans feministische Ikone im echten Leben – Sophie Labelle in Bochum published on 3 Kommentare zu Meine trans feministische Ikone im echten Leben – Sophie Labelle in Bochum

Fee_ministisch

Sophie Labelle, die Autorin des Comics Assigned Male (1), welcher vor allem auf die fiktiven Geschichten eines trans Mädchens fokussiert, ist diesen Sommer und Herbst durch Europa getourt. Nach eigener Aussage hat sie hier in den letzten Monaten an über 100 Veranstaltungen mitgewirkt oder diese sogar ganz gestaltet. Mit ihren Comics richtet sie sich explizit an eine trans und nicht geschlechterkonforme (gender nonconforming) Leser*innenschaft. Der Comic ist allerdings auch bei vielen feministisch orientierten cis Leser*innen beliebt. Mit einem liebe- und humorvollen Blick begleitet sie die Figuren durch größere und kleinere Entwicklungskrisen. Dabei wachsen sie menschlich und haben auf die meisten dummen Sprüche von cis Menschen eine gute Erwiderung parat. Für mich waren und sind die Comics von Sophie Labelle wichtig, um einige meiner Erfahrungen besser zu verstehen, mit meiner eigenen Transsexualität besser zurecht zu kommen und eine positivere Einstellung zu diesem Teil von meiner selbst zu entwickeln. Daher war ich begeistert zu hören, dass sie nach Europa kommt und bei ihrer Tour auch das Ruhrgebiet im Ruhrgebiet Halt macht.

Comic von Sophie Labelle. Behandelt mehrere Stereotype Aussagen, mit denen trans Personen konfrontiert werden.
Comic von Sophie Labelle

Continue reading Meine trans feministische Ikone im echten Leben – Sophie Labelle in Bochum

Trans Day of Remembrance – Gedenktag für Opfer transfeindlicher Gewalt

Trans Day of Remembrance – Gedenktag für Opfer transfeindlicher Gewalt published on 1 Kommentar zu Trans Day of Remembrance – Gedenktag für Opfer transfeindlicher Gewalt

Fee_ministisch

Für euch geht es um ein komisches Gefühl beim Pinkeln. Für uns um die Luft zum Atmen.

Für euch geht es um interessante Geschichten. Für uns um Blut auf dem Asphalt.

Jeden 20. November, dem Trans Day of Remembrance, gedenken wir den in diesem Jahr verstorbenen trans Menschen. Wir erinnern uns an die Geschundenen, Ausgestoßenen und Ermordeten. Wir sammeln ihre Namen und wiederholen sie – still für uns in unseren Zimmern oder in kleinen Gruppen. Wir wiederholen sie, damit sie nicht durch die Ritzen der Welt rutschen und verschwinden. Weil wir es nicht aushalten können, so zum Verschwinden gebracht zu werden.

Offener Brief an Deutschlandfunk Kultur (reblogged)

Offener Brief an Deutschlandfunk Kultur (reblogged) published on 1 Kommentar zu Offener Brief an Deutschlandfunk Kultur (reblogged)

Text: Düse

Der Text erschien ursprünglich auf Düses Blog

Im Folgenden wird die Entmenschlichung / Entpersonifizierung von und Gewalt gegen nicht binäre, trans, inter* und geschlechtlich nicht konforme Leute behandelt werden.

Liebe Deutschlandfunk Kultur Redaktion,

da mein bisheriger Versuch, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, ohne Reaktion Ihrerseits verlief, nutze ich diesen Weg, um Sie zu einer Reflexion darüber einzuladen, ob menschenverachtende Aussagen, wie sie in dem Interview, das Ute Welty am 19.09.2017 mit Barbara Vinken führte, getätigt wurden, in einem öffentlich-rechtlichen Medium Platz haben sollten.

Continue reading Offener Brief an Deutschlandfunk Kultur (reblogged)

Primary Sidebar

Schrift anpassen
Hohe Kontraste
Zur Werkzeugleiste springen