Skip to content

Hasen und Blusen – ein Erfahrungsbericht

Hasen und Blusen – ein Erfahrungsbericht published on Keine Kommentare zu Hasen und Blusen – ein Erfahrungsbericht
Fotograf: Joerg Metzner

Am Berliner Theater Strahl wird HASEN-BLUES. STOPP. in der Halle Ostkreuz, erst am 18. November 2016 dort uraufgeführt, in monatlichen Vorstellungsblöcken für Personen ab 14 Jahren gespielt.

Licht.
Ein riesiger Pappkarton hält inmitten der ansonsten leer gefüllten Bühne höchst selbst den Prolog, klappt an drei Flächen auf und bildet durch sein Inneres die Schule, in der das Stück jetzt beginnt; der Text beginnt.

Wenn hier die transgenderzentaurische Schulpsycholog*in Dr.*in Peters-Hase-Weinmeier-Schröder-Zebrallala oder die sich im Körper einer Lehramtsanwärter*in befindende Lila, wenn die Schüler*in Rox, die ohne eindeutige Geschlechtsmerkmale zur Welt gekommen ist oder die Schüler*in Fee, die mit verhältnismäßig vielen Personen Sex hat, wenn ein trauriges Riesenrad, wenn das Skelett aus dem Biologieraum oder ein „verschissen neutraler Kack-Karton“ hier zu Wort kommen und durchaus unterschiedlich und Unterschiedliches verhandeln, wird Folgendes klar: Der Text macht in seiner Vehemenz, in seiner Wut, in seiner Distanzlosigkeit und in seiner Liebe keinen substanziellen Unterschied zwischen Karton und Zebra, zwischen Rox, Dir, Fee, Lila oder mir; das ist alles und alles eins und das ist richtig, gut und wichtig. Diesen Unterschied gibt es nicht.

Fotograf: Joerg Metzner

Unterschiede in der theatralen Problemstellung der jeweiligen Figuren gibt es sehr wohl, naturgemäß. Lila beispielsweise steht relativ konsterniert vor ihrer Klasse und fragt: „Wieso sehen die mich bloß alle so an? Man! Die sollen weggucken! (…) Hallo ihr kleinen Hasengeräte!“ Wie denkt eine Lehrer*in nur richtig? Derweil denkt Fee: „Mir juckt die Muschi. (…) ich sollte hier wahrscheinlich nicht so auffällig kratzen.“ Warum bitte nicht? Rox streitet: „Da gibts nichts zu entscheiden! Ich bin beides! (…) Ich hab mir den Scheiß ja nicht ausgedacht, ihr vollidiotischen Regelfanatiker! (…) ich habe eigentlich keine Probleme.“ Gibt es ein reguläres Problem? Dr.*in Peters-Hase-Weinmeier-Schröder-Zebrallala: „Mein Wunsch besteht darin ein weiblicher Hase zu sein. Eine Häsin. Eine Zibbe.(…) Ich muss da jetzt langsam mit jemandem drüber reden! Ich werd sonst verrückt!“ Hört eh niemand zu?

Stopp.

Die Sprache des Textes aber zeigt uns Lösungen auf. Sie eint alle Figuren durch ihre intuitiv losgetretene Verweigerung einer vermeintlich notwendigen, geregelten Gesetzmäßigkeit im Rhythmus, in der Kunst gibt es diese Gesetzmäßigkeiten gar nicht. Sie eint alles durch Irritation in wütenden Wendungen, die der Materie im Übrigen eine beruhigende Komik verleiht. Und sie eint durch den gleichmäßigen, immer und immer wiederkehrenden, vehementen Einsatz von liebevollen Motiven – bei jeder Figur! Durch Einheit in der Sprache, werden figurative Unterschiede so synonym.

Fotograf: Joerg Metzner

Jede Figur hat hier das Recht, die glücklichste zu sein, die es gibt.
Jede Figur darf die unglücklichste sein, die es gibt.

Da stört selbst die dämliche Bluse von Doktor*in Peters-Hase-Weinmeier-Schröder-Zebrallala nicht mehr.

In jedem Fall hingehen und ansehen,
ihr Hasengeräte.

MI 15.2. 11:00 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
DO 16.2. 11:00 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
DO 16.2. 19:30 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
FR 17.2. 19:30 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz

DO 09.3. 11:00 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
DO 09.3. 19:30 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
FR 10.3. 11:00 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
FR 10.3. 19:30 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz

DO 06.4. 11:00 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
DO 06.4. 19:30 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
FR 07.4. 11:00 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
FR 07.4. 19:30 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz

MI 17.5. 11:00 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
DO 18.5. 11:00 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
DO 18.5. 19:30 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
FR 19.5. 11:00 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz
FR 19.5. 19:30 HASEN-BLUES.STOPP 14+ Halle.Ostkreuz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Primary Sidebar

Schrift anpassen
Hohe Kontraste
Zur Werkzeugleiste springen