Skip to content

Kein Bock auf sexuelle Belästigung: Warum mein Toilettengang ruhig trist bleiben kann

Kein Bock auf sexuelle Belästigung: Warum mein Toilettengang ruhig trist bleiben kann published on Keine Kommentare zu Kein Bock auf sexuelle Belästigung: Warum mein Toilettengang ruhig trist bleiben kann

Ein Besuch in der Bochumer AnderBar.

von Jan Schlenk

Kein Bock auf sexuelle Belästigung: Auf dem Bild ist ein männlich gelesenes Strichmännchen zu sehen, dass den Rock des weiblich gelesenes Strichmännchens anhebt. Dieses Piktogramm hängt an der Toilettentür der AnderBar.
Bild: Jan Schlenk

Es gibt diese arglosen Freitagabende. Man denkt an nichts schlimmes, trifft sich mitten in Bochums „Feiermeile“ mit Menschen, die man einige Wochen nicht sah und die nächste Zeit auch nicht sehen wird – Menschen mit denen man früher zusammenarbeitete – und tauscht Geschichten aus.

Was so unschuldig in der Partymeile beginnt, zeigt mir jedoch auch wieder, warum ich selbige so sehr meide. Tatort: AnderBar im Bermuda3Eck.

Alles beginnt mit einem Toilettengang und plötzlich stehe ich vor diesem Piktogramm, was ich im ersten Moment nicht einordnen kann. Weshalb hebt die anscheinend männliche gelesene Figur der weiblichen gelesenen Figur den Rock hoch? Ich bin geschockt, mache aber ein Foto, um mit Menschen darüber zu sprechen. Die Reaktionen reichen von Resignation über Kopfschütteln und Unverständnis zu Wut.

Continue reading Kein Bock auf sexuelle Belästigung: Warum mein Toilettengang ruhig trist bleiben kann

Ein ungemütlicher Jahresrückblick

Ein ungemütlicher Jahresrückblick published on Keine Kommentare zu Ein ungemütlicher Jahresrückblick

von Schraubwalde

Hinweis: In diesem Text werden von der Autorin Situationen beschrieben, in denen sie oder Freund*innen sexuell belästigt wurden.

Es ist der erste Januar 2016, in den ersten Stunden des neuen Jahres. Etwas beduselt vom Sekt sitze ich mit ein paar Freundinnen vor dem Fernseher und zappe durchs Programm. Wir bleiben bei einer Volksmusikparty hängen und amüsieren uns über die Show. Das Lachen bleibt uns allen im Halse stecken, als ein Mann namens G.G. Anderson in die Halle einzieht, laut singend: „Nein heißt ja, wenn man lächelt so wie du“, um ihn herum die klatschende Menge.

Illustration eines Frauenkopfs. Sie hat pinke Haare und macht eine Kaugummiblase in der No steht.
Illustration von Patricia Tarczynski

Continue reading Ein ungemütlicher Jahresrückblick

Primary Sidebar

Accessibility
Schließen