Skip to content

Kleine Geschichte des Feminismus im euro-amerikanischen Kontext

Kleine Geschichte des Feminismus im euro-amerikanischen Kontext published on Keine Kommentare zu Kleine Geschichte des Feminismus im euro-amerikanischen Kontext

von Dunsany

11336049_10153944348181416_902934266_n
Bild: Patu

„Es war einmal der Feminismus“, könnte mensch sagen und sich beim Lesen des handlichen Sachcomics an die lehrreiche Zeichentrickserie „Es war einmal dar Mensch“ erinnert fühlen. Ganz ähnlich wie in diesem Kinderprogramm werden Ereignisse, Bewegungen und berühmte Persönlichkeiten in liebevoll gezeichnete Szenen und Charaktere verwandelt. Doch dieser erste Eindruck täuscht, denn auch, wenn der Comic gelegentlich eine positivistische, aber oft positive Faktenbesessenheit mit der Zeichentrickserie teilt (z.B. Lebensdaten aller Akteurinnen) bietet die feministische Einstiegslektüre durchaus mehrere Perspektiven und dekonstruktivistische Pointen.

11263757_10153944348281416_1032192979_n
Bild: Patu

Die Geschichte des Feminismus wird nicht als lineares Fortschreiten zur Gleichberechtigung dargestellt, sondern verzeichnet auch Rückschläge, Irrwege und nicht wieder aufgegriffene Potentiale. Der Feminismus war nicht einmal, er erwacht immer wieder neu zum Leben, wie es für die Gegenwart anhand eines Zombies illustriert wird. Vielleicht das einzige Mal, wo die Zeichnerin Patu ihren sonst so nüchtern-lakonischen Stil für einen schrillen Effekt verlässt. Da aber die „dritte Welle“ der vermeintlich gleichberechtigten Gesellschaft wirklich als Wiedergänger und Schreckgespenst erscheint, mag auch diese Metapher eine gewisse Berechtigung haben.

url
Bild: fembooks.de

Es ist erstaunlich, wie es das kleine Heft im Schnelldurchgang von biblischer Zeit bis zum Netzfeminismus schafft und dabei mehrere duzend starker Frauen aufruft. Männer erscheinen dabei als kasperletheaterhafte Karikaturen, die mit irrwitzigen Theorien und Mitteln ihre Privilegien erhalten wollen. Dadurch bleiben nicht nur die männlichen Mitstreiter, die es in allen Epochen gegeben hat, außen vor, es geht auch ein kleinwenig die Dimension des Kampfes verloren – denn die Gegner der Frauen, waren keine kurzatmigen HB-Männchen, sondern führende Geister ihrer Zeit.

Doch diese Art der Dichotomie und Marginalisierung mag gern dem Genre Comic zugestanden sein. Denn in allen anderen Punkten ist die kleine Geschichte des Feminismus ein informatives gut lesbares Sachbuch mit einem klaren Blick für den großen Bogen und vielen netten Details.

Antje Schrupp, Patu | Kleine Geschichte des Feminismus im euro-amerikanischen Kontext
Unrast Verlag
9,80 Euro
978-3-89771-568-4

Am Donnerstag den 18. Juni lesen Patu und Antje Schrupp im Black Pigeon in Dortmund Geschichten aus ihrem Comic und laden anschließend zur Diskussion ein!

Klicktipp: https://www.genialokal.de/

Facebookby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Primary Sidebar

Schrift anpassen
Hohe Kontraste