Skip to content

Ist Ungleichheit überall gleich? – Ein Interview mit Anja und Rania von Equal for Equal

Ist Ungleichheit überall gleich? – Ein Interview mit Anja und Rania von Equal for Equal published on Keine Kommentare zu Ist Ungleichheit überall gleich? – Ein Interview mit Anja und Rania von Equal for Equal
Unbenannt
http://equalforequal.org/vision/

 

Lilli Boheme: Könnt ihr kurz nochmal eure Vision zu Equal for Equal zusammenfassen?
Anja: Mit “Equal for Equal” wollen wir Geschichten von Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen sichtbar machen und damit ein Bewusstsein für die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten von Frauen* und die unterschiedlichen Ausprägungen von (alltäglich erlebtem) Sexismus schaffen.

Wie seid ihr zum Projekt gekommen?
Rania: “Equal for Equal” was initiated in December 2012 by various activists and organisations from different countries as part of the Cultural Innovators Network, which is a cross-sectoral network initiated by the Goethe Institut in reply to the societal and political upheaval in the Mediterranean region since 2011.
Anja: 2012 fand in Istanbul das erste große Treffen des Cultural Innovators Network statt. Über 100 junge Leute haben sich damals getroffen, ausgetauscht und gemeinsam Projekte entwickelt. Wir haben schnell festgestellt, dass es sehr unterschiedliche Vorstellungen und auch Vorurteile darüber gibt, wie Frauen* in den unterschiedlichen Ländern und Kulturen leben, mit welchen Formen der Diskriminierung sie konfrontiert sind und wie sie dagegen kämpfen. Wir wollten mehr darüber lernen und haben deshalb “Equal for Equal” gegründet.

In welchen Ländern ist Equal for Equal aktiv?
Anja: Unser Team besteht aus Rania aus Tunesien, Laia aus Spanien sowie Franziska und mir aus Deutschland. Wir sind aber auf keines dieser Länder beschränkt und greifen mit dem Cultural Innovators Network auf ein großes Netzwerk von über 100 Menschen aus etwa 30 Ländern zurück.

Wenden sich Menschen mit ihren Geschichten an euch oder sprecht ihr sie an?
Rania: That differs. Most of the stories we have published so far are told by people whom we have asked to share them. But there are also a few that people have offered to publish. We are constantly looking for new stories. If anyone wants to share one, please contact us!

Welche Veranstaltungen finden noch vom 19.-22. November statt?
Anja: Unsere Veranstaltung ist ein Satellit des Cultural Innovation Day, der vom 19. – 22. November zeitgleich in Alexandria, Amman, Athen, Berlin und Ljubljana zu den unterschiedlichsten Themen stattfindet.
Rania: To give you some examples: The Cultural Innovation Day in Berlin focusses on the grassroots participatory movement by and with refugees in Berlin. The event in Amman is concerned with international youth networks and the Cultural Innovation Day in Athens discusses the concept of innovation in cultural and social work.

We need to support each other and speak out for our rights!

 

Was unterscheidet Equal for Equal von Projekten wie Everydaysexism?
Anja: everydaysexism.com, alltagssexismus.de und #aufschrei sind großartige Projekte/Initiativen. Wir sehen uns nicht in Konkurrenz dazu. Im Unterschied zu den genannten Projekten, arbeiten wir gemeinsam mit den Autor*innen an den Geschichten. Teilweise entstehen die Geschichten sogar aus Interviews, die wir mit Menschen führen. Wir treffen damit ganz bewusst eine Auswahl an Themen, die wir ansprechen wollen. Außerdem versuchen wir zu jeder Geschichte Hintergrundinformationen zu veröffentlichen.
Rania: Also, the collection of stories on our website is just one part of our activities. We have also developed “Equal in the Streets”, a forum theatre workshop and performance that was held in Amman, Birzeit, Ramallah and Magdeburg in 2014. The International Transitional Cinema is also another part of our activities.

Wie äußert sich Geschlechterungleichheit in den unterschiedlichen Geschichten? Wovon hängen die Unterschiede ab?
Rania: The situation of gender equality and women’s rights in different countries varies a lot according to the situation of human rights and civil rights. Often disparities are even bigger among women of certain racial and ethnic groups, social backgrounds, ages, geographic location, and/or sexual identity and orientation.
Depending on the perspective from which the stories are read, the inequality of women and men is sometimes subtle, sometimes obvious. From a German perspective for example, the differences in Germany may seem finer than, for example, in Tunisia.
Anja: Wir haben bislang Geschichten aus 19 Ländern veröffentlicht und haben so auch gelernt, dass es bei aller Verschiedenheit vor allem auch viele Gemeinsamkeiten gibt und die Menschen in vielen Ländern mit sehr ähnlichen Problemen – nämlich mit sexueller Belästigung, Gewalt gegen Frauen und wirtschaftlicher Ungleichheit – zu kämpfen haben.

Mögt ihr uns eine persönliche Geschichte zum Thema erzählen?
Rania: I am a doctor and have worked as a junior intern at a hospital in Sousse. During the nightshifts in the hospital all the junior interns used to eat together. These dinners were always fun and very relaxed. Whenever it came to clean our shared table, it was always the women who naturally, automatically did the cleaning, as if it was our duty. This is a small thing. But I guess I will never get used to it.

Eure Seite wirkt sehr stylisch und positiv. Ist das ein bewusster Schritt gegen eine Bildsprache die Unterdrückung und andere Missstände visualisiert?
Anja : Ja, wir wollten auf die typische Opferperspektive und -ästhetik verzichten und lieber positive Geschichten von starken Frauen zeigen. Schön, dass das auch zu sehen ist!

12194747_616775845127187_256698898695293550_o

Wie können Menschen im Ruhrgebiet sich für Equal for Equal engagieren?
Anja: Zunächst mal könnten Sie zu unserer Filmveranstaltung “International Transitional Cinema: Frauen* in Tunesien und Deutschland” am 22. November in die Zukunftsakademie in Bochum kommen! Darüber hinaus sind wir auf der Suche nach weiteren persönlichen Geschichten. Wer Lust hat, seine Geschichte zu teilen, oder mehr über „Equal for Equal“ erfahren möchte, kann uns gern eine E-Mail schreiben an: mail@equalforequal.org.

 

Was ist euer Rat an Mädchen und junge Frauen? Wie können sie sich für Geschlechtergleichheit einsetzen?
Rania: We need to support each other and speak out for our rights!
Anja: Seid wachsam! Hört zu! Verbündet Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Primary Sidebar

Schrift anpassen
Hohe Kontraste
Zur Werkzeugleiste springen