Skip to content

Feminismus aufs Ohr

Feminismus aufs Ohr published on Keine Kommentare zu Feminismus aufs Ohr

In der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder Uni, beim Joggen oder einfach Zuhause bei einer Tasse Tee – für viele Menschen ist der Podcast zum alltäglichen Wegbegleiter geworden. Dabei wirkt die Podcast-Szene auf den ersten Blick oft männerdominiert. Auf den zweiten Blick lässt sich aber eine bunte Bandbreite an Podcasts entdecken, in denen Frauen, die in ihren Podcast auf lustige, erklärende und spannende Weise ihre Sicht auf die Welt darlegen.

Autorin und Fotografin: Stella Venohr


Fünf feministische Podcasts:

Bild eines Abspielgerätes welches den LilaPodcast abspielt und rosa Kopfhörer

Lila Podcast
Einige kennen ihn bestimmt schon – den Lila Podcast. Dieser hat sich bereits fest unter den deutschsprachigen Podcasts zum Thema Feminismus etabliert. Im Jahr 2013 wurde die erste Sendung veröffentlicht und wurde ein Erfolg. Inzwischen beleuchten Kathrin Rönicke, Barbara Streidl und Susanne Klingner einmal die Woche diverse Themen aus einem feministischen Blickwinkel. Dabei gibt es spezifische Themensendungen zu Bereichen „Frauen am Theater“ aufs Ohr oder bunte Sendungen mit allerlei Eindrücken zu aktuellen politischen Ereignissen. Oft haben die Podcaster*innen auch Gäste in ihren Sendungen, die meistens rund 45 Minuten lang sind.
Continue reading Feminismus aufs Ohr

Gurr im Gespräch

Gurr im Gespräch published on 1 Kommentar zu Gurr im Gespräch

von Laura

Gurr – das sind Andreya Casablanca und Laura Lee Jenkins. Die beiden Wahlberlinerinnen gründeten die Band – ein Mix aus garagepop und riotgrrrl – bereits 2012 und sind seitdem nicht zu stoppen! Laura hat ihren Gig bei Bochum Total 2017 genutzt, um mit den beiden über Frauen im Musikbusiness, ihren Musikerinnen-Alltag und Lieblingsbands zu quatschen!

Am 08.12. könnt ihr sie im Hotel Shanghai in Essen selbst live erleben! Kommt vorbei und rockt mit uns <3

Wie erlebt ihr als Frauen die Musikbranche? Wird man als Frau mit Gitarre auf der Bühne ernstgenommen?

Andreya Casablanca: Also man wird ernstgenommen, aber es gibt immer wieder so Ausrutscher, bei denen man denkt, wir befinden uns noch im Mittelalter oder so. Zum Beispiel Bochum Total: mich hat auf der Website schon total genervt, dass sie von Female Garage Rock schreiben, anstatt einfach von Garage Rock. Aber ich finde, im Indie Bereich, in dem wir uns bewegen, ist es mega cool und wir fühlen uns nicht benachteiligt. Letztens haben wir aber gemerkt, dass es in der Punk Rock Szene noch etwas anders aussieht. Da kommen Leute nach dem Konzert zu uns und sagen „Es ist so toll, auch mal Frauen auf der Bühne zu sehen“.
Wenn man immer wieder in so eine Nische gepackt wird, sensibilisiert man sich auch für dieses Thema und ich merke, dass ich selber sehr sensibel darauf reagiere, wenn ich denke: „Ach die reduzieren uns schon wieder nur auf unser Gender“, wobei es gar nicht immer so ist. Na ja, aber wir stellen uns trotzdem manchmal die Frage, ob wir bei manchen Veranstaltungen nur dabei sind, um die Frauenquote zu erfüllen.

Continue reading Gurr im Gespräch

Primary Sidebar

Schrift anpassen
Hohe Kontraste
Zur Werkzeugleiste springen