Skip to content

Offener Brief an Deutschlandfunk Kultur (reblogged)

Offener Brief an Deutschlandfunk Kultur (reblogged) published on 1 Kommentar zu Offener Brief an Deutschlandfunk Kultur (reblogged)

Text: Düse

Der Text erschien ursprünglich auf Düses Blog

Im Folgenden wird die Entmenschlichung / Entpersonifizierung von und Gewalt gegen nicht binäre, trans, inter* und geschlechtlich nicht konforme Leute behandelt werden.

Liebe Deutschlandfunk Kultur Redaktion,

da mein bisheriger Versuch, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, ohne Reaktion Ihrerseits verlief, nutze ich diesen Weg, um Sie zu einer Reflexion darüber einzuladen, ob menschenverachtende Aussagen, wie sie in dem Interview, das Ute Welty am 19.09.2017 mit Barbara Vinken führte, getätigt wurden, in einem öffentlich-rechtlichen Medium Platz haben sollten.

Continue reading Offener Brief an Deutschlandfunk Kultur (reblogged)

Zum fünften PorYes Award – Ein Interview

Zum fünften PorYes Award – Ein Interview published on 1 Kommentar zu Zum fünften PorYes Award – Ein Interview

Am 21. Oktober wird zum fünften Mal der PorYes Award in Berlin vergeben. Mit dem Award wollen die Initiator*innen rund um Laura Méritt den „Erotik-Filmmarkt revolutionieren“. Ausgezeichnet werden international bekannte Persönlichkeiten des sexpositiven Feminismus. Lexi, eine der Organisator*innen des diesjährigen Awards, erzählt im Gespräch, wer warum dieses Jahr ausgezeichnet und gefeiert wird.

Chanelle Gallant (by Tania A.)

Continue reading Zum fünften PorYes Award – Ein Interview

Me, my Selfie and I – Gedanken zu Instagram

Me, my Selfie and I – Gedanken zu Instagram published on 1 Kommentar zu Me, my Selfie and I – Gedanken zu Instagram

von Laura

Laut einer britischen Studie schadet die Nutzung von Instagram am meisten der psychischen Gesundheit von Jugendlichen. Sie fühlen sich einsam, depressiv und entwickeln ein geringes Selbstwertgefühl. Die perfektionistische Bildästhetik vieler populärer Accounts zeigt ein perfektes Leben im perfekten Körper. Auch weniger prominente Nutzer*innen übernehmen diese Bildsprache, Posen und das Feintuning durch verschiedene Filter. Ohne Frage gibt es subversive und ironische Accounts; die Masse der Accounts reproduziert aber weiterhin die Norm (weiß, schlank, „gesund“ usw.).

Auszug aus dem Katalog „female trouble“, „Spiegelselfie“ von 1863/64

Continue reading Me, my Selfie and I – Gedanken zu Instagram

DienstagsPOTTPOURRI #1

DienstagsPOTTPOURRI #1 published on Keine Kommentare zu DienstagsPOTTPOURRI #1

Ab sofort findet ihr jeden Dienstag unsere Lese- und Ausgehtipps der Woche auf unserem Blog. Wir tragen wie immer ein buntes Pottpourri aus den verschiedensten Bereichen zusammen. Wenn ihr auch spannende Artikel oder Videos findet, schreibt uns gerne eine Mail oder bei Facebook. Platz für Diskussionen soll natürlich weiter bestehen: Nutzt einfach die Kommentare, um eure Gedanken mit anderen zu teilen.
Continue reading DienstagsPOTTPOURRI #1

Bis zum bitteren Ende – über Einvernehmlichkeit und Grenzen, Angst und Ekel

Bis zum bitteren Ende – über Einvernehmlichkeit und Grenzen, Angst und Ekel published on 1 Kommentar zu Bis zum bitteren Ende – über Einvernehmlichkeit und Grenzen, Angst und Ekel

Von Sonja

„Habt ihr eurem*eurer Partner*in schon mal eine (erfundene) Ausrede aufgetischt um nicht mit ihr*ihm Sex haben zu müssen?“ – Gemütlicher Abend mit meinen Gurrrls, Wein, Pasta-Frutta und einer Runde des grandiosen Spiels ‚Ich hab noch nie‘, was von uns fünf Sozistudentinnen gerne auch genutzt wird, um grundlegende Meinungen und Erfahrungen in Sachen Sex, Liebe und Beziehungen auszudiskutieren. – Während meine Ladies also belustigt verneinen und grübeln, wieso Menschen nicht offen sagen, wenn sie mal keine Laune auf Sex haben, werde ich immer ruhiger…
Continue reading Bis zum bitteren Ende – über Einvernehmlichkeit und Grenzen, Angst und Ekel

Primary Sidebar

Schrift anpassen
Hohe Kontraste